Beton schwindet nach der Einbringung. Durch Verdunsten des Wassers resultieren Spannungen und damit unvermeidbare Risse. 

Damit diese Risse im Rahmen bleiben, müssen folgende Maßnahmen gesetzt werden:

  • das Ausbilden von Schwindfugen.
  • Es wird ein Fugenplan mit „geplanten“  künstliche Risse hergestellt.
  • Dazu werden mit geeigneten Geräten "Scheinfugen" geschnitten, die aber noch vor dem Entstehen der ersten Risse erfolgen müssen.
  • Der Beton muss aber bereits so fest sein, dass er schneidfähig ist.
  • Dies ist Temperatur -Abhängig aber in der Regel ca. 24-48 Stunden nach der Betonage.


Um das in der Norm liegende Ausbrechen der Fugen bei schwerer Beanspruchung zu vermeiden, gibt es auch andere Fugenlösungen z.B : mit Stahlfugenprofilen die wir auf Anfrage auch gerne anbieten.