Schnelle Trocknungszeiten und eine sich schnell entwickelnde Belastbarkeit ermöglicht auch die Instandsetzung bereits geschädigter Untergründe innerhalb kürzester Zeit. Die alten Böden werden in der Regel nicht entfernt, sondern saniert, und dann vorbeugend mit einer aufgebrachten Kunststoffschicht vor der weiteren Nutzung geschützt.

 

Vorhandene Schichten werden durch Fräsen sorgfältig entfernt. Schadhafter Beton wird  mit Epoxidharzmörtel saniert. Die vorbereiteten Flächen werden sorgfältig abgesaugt, grundiert und vorhandene Unebenheiten ausgebessert. Damit werden die Voraussetzungen für eine optimale Endbeschichtung geschaffen.